schreiben


schreiben
schreiben:
Das westgerm. starke Verb mhd. schrīben, ahd. scrīban, niederl. schrijven, aengl. scrīfan »vorschreiben, anordnen« ist wie die Lehnwörter »Brief« und »Tinte« (s. d.) mit der römischen Schreibkunst aus dem Lat. entlehnt worden. Es beruht auf lat. scribere »schreiben« ( Manuskript, subskribieren), das eigentlich »mit dem Griffel eingraben, einzeichnen« bedeutet und zu der unter 1 scheren »schneiden« dargestellten idg. Sippe gehört. Die gleiche Grundbedeutung »ritzen« zeigt auch aengl. wrītan, engl. to write »schreiben« (eigentlich »Runen ritzen«, reißen), das im Englischen auf die neue Schreibkunst übertragen wurde. – Abl.: Schreiben »Schriftstück, Brief« (16. Jh.), dazu das junge Anschreiben »Begleitbrief«; Schreiber (mhd. schrībæ̅re, ahd. scrībāri; im Mittelalter Bezeichnung höherer Beamter, z. B. der Kanzler und Notare, später der niederen Kanzlisten); Schrift (s. d.). Zus.: abschreiben (mhd. abeschrīben »abschreiben, kopieren«; auf der Bedeutung »in einer Liste löschen« beruht die Wendung »jemanden abschreiben« für »nicht mehr mit ihm rechnen«; zur Grundbedeutung »kopieren« gehört Abschrift ‹15. Jh.›); anschreiben (mhd. aneschrīben für »aufschreiben«, jünger ist »jemanden anschreiben« für »sich schriftlich an jemanden wenden«); aufschreiben »auf etwas schreiben, notieren« (19. Jh.), dazu Aufschrift; ausschreiben (spätmhd. ūz̧schrīben; nhd. z. B. vom Bekanntmachen offener Stellen oder zu vergebender Arbeiten); einschreiben »in eine Liste eintragen« (mhd. īnschrīben; postamtlich seit 1875 für »rekommandieren«, dazu ebenfalls seit 1875 Einschreib‹e›brief), dazu Einschreiben »eingeschriebener Brief« (20. Jh.); vorschreiben (mhd. vorschrīben; frühnhd. »als Muster hinschreiben«, später für »befehlen, bestimmen«), dazu Vorschrift (17. Jh.); zuschreiben (mhd. zuoschrīben für »schriftlich zusichern, melden«, ahd. zuoscrīban »hinzu-, zusammenfügen; be-, vermerken«; nhd. für »zurechnen, in Verbindung bringen«, von Eigenschaften, anonymen Schriften usw.), dazu Zuschrift »Brief« (18. Jh., älter für »Widmung«).
Präfixbildungen: beschreiben (mhd. beschrīben »aufzeichnen; darstellen, schildern«, im 16. Jh. mathematisches Fachwort für »konstruieren«, daher noch übertragen »einen Kreis beschreiben«), dazu Beschreibung »Schilderung« (mhd. beschrībunge; wie das Verb meist ohne die Vorstellung des Schreibens gebraucht); verschreiben (mhd. verschrīben »aufschreiben, schriftlich festsetzen, zuweisen, vermachen«, seit dem 17. Jh. besonders von Arzneien; reflexiv »sich verpflichten«; in der Bedeutung »falsch schreiben« erst nhd.).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schreiben — Schreiben …   Deutsch Wörterbuch

  • Schreiben — Schreiben, verb. irreg. act. Imperf. ich schrieb; Mittelw. geschrieben; Imper. schreib. 1) Eigentlich Schriftzüge machen, Worte durch lesbare Zeichen dem Auge sichtbar machen, so daß es zunächst auf die sichtbaren Zeichen gehet. Mit Kreide, mit… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schreiben — schreiben: Das westgerm. starke Verb mhd. schrīben, ahd. scrīban, niederl. schrijven, aengl. scrīfan »vorschreiben, anordnen« ist wie die Lehnwörter »Brief« und »Tinte« (s. d.) mit der römischen Schreibkunst aus dem Lat. entlehnt worden. Es… …   Das Herkunftswörterbuch

  • schreiben — V. (Grundstufe) Buchstaben, Texte, Zahlen usw. zu Papier bringen Beispiel: Das Kind kann noch nicht schreiben. Kollokation: Gedichte schreiben …   Extremes Deutsch

  • schreiben — Vst. std. (8. Jh.), mhd. schrīben, ahd. scrīban, as. skrī␢an Entlehnung. Wie aschw. skriva, ae. scrīfan ( bestimmen, vorschreiben ), afr. skrīva entlehnt aus l. scrībere schreiben (aus ritzen, kratzen ). Die starke Stammbildung ist aber immerhin… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • schreiben — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • aufschreiben Bsp.: • Schreibt die neuen Wörter auf! • Penny schreibt für eine Frauenzeitschrift. • Schreiben Sie bitte Ihre Telefonnummer auf …   Deutsch Wörterbuch

  • schreiben — schreiben, schreibt, schrieb, hat geschrieben 1. Meine Großmutter hat mir geschrieben. 2. Ich schreibe dir eine E Mail. 3. Mein Kugelschreiber schreibt nicht mehr …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Schreiben — Mitteilung; Bescheid; Schrieb (umgangssprachlich); Zuschrift; Brief; Denkschrift; Note; Adresse * * * schrei|ben [ ʃrai̮bn̩], schrieb, geschrieben: 1. <itr.; hat Buchstaben, Zahlen …   Universal-Lexikon

  • schreiben — protokollieren; abfassen; texten; notieren; zu Papier bringen; Protokoll schreiben; aufs Papier bringen (umgangssprachlich); verfassen; tippen; eingeben; …   Universal-Lexikon

  • schreiben — schrei·ben; schrieb, hat geschrieben; [Vt/i] 1 (etwas) schreiben (besonders mit einem Bleistift, mit einem Kugelschreiber usw oder mit einer Maschine) Zeichen auf Papier o.Ä. machen, die Zahlen, Buchstaben oder Wörter darstellen <mit Bleistift …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache